Home
Urteil Landgericht
Unser Blog Krankheit
Zuchtkätzinnen
Kater/Males
Kastraten/Neutered
Pläne
Unsere Kitten
Preis Rassekatze
Zum Gedenken
Links
Kontakt
Gästebuch
Sitemap

 

 

 

Ein Kitten aus unserer Zucht bekommen Sie für 750€ incl. aller Impfungen, Chip, Gesundheitszeugnis, Fresspaket und Kastration

Show und /oder Zuchttiere gerne auf Anfrage

 

 

 Kosten einer Rassekatze...

 

Zunächst werde ich hier einmal die Kosten aufführen die für den Züchter für einen, in diesem Beispiel ( ohne jegliche Komplikationen ) 4er-Wurf anfallen:

  • Deckgebühr (im Durchschnitt - kann sehr variieren...)

400.-€

  • Bluttest der Mutterkatze + Gesundheitsattest

180.-€

  • Kosten für die Suche nach dem geeigneten Deckkater, wie z.B. Telefonate, Besuche,Hinbringen und Abholen der Katze etc.

150.-€

  • Futter und Katzenstreu für die Jungtiere von der 4ten bis zur 13ten Lebenswoche

300.-€

  • Zusätzliche Ernährung + Gesundheitsvorsorge für die trächtige Katze

100.-€

  • Stammbäume

80.-€

  • Impfungen (Katzenseuche, -schnupfen, Chlamydien, Tollwut und Leukose), Wurmkuren (für Babies und Mutter), tierärztliche Untersuchungen und Gesund heitszeugnis

500.-€

  • Inserate in Katzenzeitschriften und der Tageszeitung

150.-€

  • weitere "Werbungskosten" durch Ausstellungen, Visitenkarten, Bewirtunskosten etc.

150.-€

 

 

Gesammtkosten für einen 4er-Wurf

2040.-€

Kosten pro Jungtier

527,50.-€

   
                         

 

 

 

 Sollten Sie als Zuchtanfänger bei uns ein Kitten kaufen wollen, lesen sie bitte  erst folgendes:

 

Bei uns kriegen auch Jungzüchter ein Tier, wenn Sie uns glaubhaft machen können, dass sie seriös züchten wollen.

 

Verein, ( was nicht immer die FiFe sein muss ),

Ihnen ist bewußt, dass man mit Katzenzucht nicht reich werden kann, eher arm.

Sie haben genügend Platz, in eine zwei Zimmer Wohnung geben wir kein Zuchttier

sie sind bereit sich mit allen Fragen der Katzenzucht auseinander zu setzen

sie sind bereit viel Zeit und Herzblut für die Tiere zu opfern         

Wir sind auch gerne bereit bei Anfangsschwierigkeiten zu unterstützen. Denn wir haben nicht vergessen, dass auch wir mal angefangen haben. An dieser Stelle möchte ich all denen danken die uns am Anfang hilfreich und ehrlich zur Seite gestanden haben. Denn unser Anfang war wirklich schwer. Ein ganz herzliches

 "Vergelt`s Gott " ( wie man so schön in Bayern bei uns sagt ) an:

  • Sylvia Helmers ( Cattery Elvdal`s)     die uns trotz aller Aussagen, sie würde Zuchtanfängern keine Tiere verkaufen, nun 3 Ihrer prachtvollen Tiere anvertraut hat und uns inzwischen eine sehr gute Freundin geworden ist. Sie ist das was sich jeder Zuchtanfänger nur wünschen kann, sie steht Tag und Nacht mit Rat und Tat zur Seite. Ihr haben wir viel von dem zu verdanken, was wir bis heute erreicht haben.

  • Henning Müller -Rech ( Cattery Canalettos )    er war der, der uns auf unserer ersten Ausstellung, im August 2005, erklärt hat, dass man einen black-tabby auf keinen Fall vor dem Richten pudern darf. Danke Henning, ohne Dich hätten wir wahrscheinlich nie angefangen. Auch Henning und sein Lebensgefährte Jörg sind uns inzwischen liebe Freunde geworden.

  • Dr. Alexander Platz ( Cattery av Trulla ) auch Ihn haben wir im August2005, als ersten Norweger Züchter kennen gelernt und seine Tiere waren und sind das, was wir mal erreichen wollen. Danke dass sie damals unseren Kimba als gut befunden hatten, sonst wären wir heute nicht da wo wir sind und der Virus hätte uns nicht gepackt.

  • Dr. Ruth Arndt ( Cattery Calenacat`s)  unsere heutige Tierärztin und liebe Freundin. Sie hat mir die Augen dafür geöffnet, dass züchten auch sehr weh tun kann und man gegen die Launen der Natur machtlos ist. Bei ihr weiß ich meine Tiere immer in guten Händen, auch wenn sie nicht jedes Leben retten kann.

  • Adina Sareika aus Ihrer Zucht kommt unser Ascan, den hier alle heiß und innig lieben, Danke dass wir ihn trotz aller Bedenken, ob er sich wirklich als Zuchtkater eignet, bekommen haben. Er hat sich allen Bedenken wiedersetzt und sich zu einem Traum Zuchtkater entwickelt.

 

 

 

 

 

 

 

Was kostet nun eine Rassekatze ? 

 

Es läßt sich nun durchaus nachvollziehen, daß sich an einer seriösen Hobbyzucht von Rassekatzen tatsächlich nichts verdienen läßt.
Daher sollte dieses kostenintensive Hobby nur von Menschen ausgeübt werden, die über genügend Platz, Zeit und das nötige Kleingeld verfügen. 
Dasselbe gilt auch für den Kaufinteressenten. 
Können Sie den Lebensraum, die Zeit und die mit der ordentlichen Haltung verbundenen Kosten aufbringen? 
Die Lebenserwartung einer ordnungsgemäß aufgezogenen Katze aus guter Zucht liegt bei bis zu 18 Jahren. 
Für den Käufer, der ein Kätzchen zum sogenannten Liebhaberpreis, bei Norwegischen Waldkatzen liegt dieser zwischen Euro 600,- bis Euro 800,- erwirbt, bedeutet dieser Kaufpreis bei einer Lebenserwartung von z.B. 14 Jahren (gerechnet mit einem Durchschnittlichen Kaufpreis von Euro 700,-) :

50.-€,- im Jahr

Entspricht 13 Cent pro Tag

Dies ist jedoch nur ein Bruchteil der Kosten, die jede Katze (auch das geschenkte Kätzchen) verursacht. Dieses Geschenk ist oft ungeimpft, nicht entwurmt hat Parasiten und ist womöglich noch krank.

Empfinden Sie gepflegte, mit viel Liebe und Kenntnis aufgezogene Rassekätzchen immer noch als "sooo" teuer ?

Lassen Sie sich vom Züchter genau aufklären, was er seinen Jungtieren und Zuchtkatzen an Gesundheitsvorsorge bietet und vergleichen Sie dies mit dem geforderten Kaufpreis. 
Sie werden daran einen guten Züchter und den angemessenen Preis erkennen!
Ein gesundes, vollständig geimpftes Jungtier mit Stammbaum, das in einer seriösen Hobby-Zucht liebevoll aufgezogen wird, bietet beste Voraussetzungen für ein glückliches und sorgenfreies Zusammenleben von Mensch und Katze. 

 

 

 

Woran erkenne ich einen guten Züchter ? 

 

Alle Katzen sollten in einem sauberen, gepflegten Zustand sein.
Die Katzen sollten nicht in ein Zimmer weggesperrt sein, sondern sich möglichst in der ganzen Wohnung frei bewegen können. 
Bedenken Sie bitte, Katzenhaltung hinterlässt immer Spuren! 
Ein leichter Urin-Geruch sagt nichts über die Sauberkeit in der Wohnung aus, gerade dann wenn ein potenter Kater vorhanden ist. 
Dort wo mehrere Tiere leben wird es immer etwas nach Tier riechen! 
Riecht es dagegen penetrant, so sollte man sich nicht scheuen zu fragen woran das liegt: eventuell ist der Grund, daß der hauseigene Kater ab und an markiert.
Ein seriöser Züchter versorgt alle seine Katzen mit jährlichen Impfungen und Gesundheitschecks. 
Fragen Sie danach, dies ist ein kostenintensiver Faktor, der jedoch unabdingbar ist und dem leider viel zu wenig Aufmerksamkeit von seitens des Käufers beigemessen wird. 
Die Katzen sollen hochwertige Nahrung bekommen und evtl. Zusatzstoffe auf Naturbasis. Regelmäßige Ausstellungsbesuche sind für den Züchter wichtig: 
der Vergleich mit anderen Katzen zeigt, ob die Katzen rassetypisch und damit zuchtgeeignet sind. 
Zu einer Rassekatze gehört ein Stammbaum, es ist so zusagen der Personalausweis der Katze. Er garantiert dem Käufer auch die optimale Aufzucht des Kittens, da der Züchter durch Wurfabnahmen kontrolliert wird. 
Eine "Rassekatze" ohne Papiere ist nicht nur deshalb billiger, weil sie keine hat. Papiere kosten ca. 18.- Euro je nach Verein ! 
Preisunterschiede entstehen vielmehr bei der unterschiedlichen Aufzucht eines Wurfes. 
Die sinnlose Vermehrung und Ausbeutung des Muttertieres wird vermieden, wenn der Züchter für seine Kitten Papiere vorweisen kann. Jede Kätzin darf in einer geregelten Zucht innerhalb von zwei Jahren nur drei Würfe zur Welt bringen. Jungtiere werden frühestens mit 12 Wochen abgegeben: 
sie sind mehrfach entwurmt und haben eine komplette Grundimmunisierung gegen Katzenseuche/-schnupfen, Chlamydien, Leukose und Tollwut erhalten, dokumentiert im Impfpass. 
In diesem Alter sind sie stubenrein, entwöhnt und charakterlich soweit gefestigt, dass sie ohne Probleme in ein neues Heim umziehen können.
Katzen, die bereits mit 9 Wochen oder gar früher abgegeben werden (und dies gilt auch für die "einfache" Hauskatze vom Bauernhof) sind nicht geimpft und ihnen fehlen wertvolle Wochen zur Bildung von Charakter und Sozialverhalten durch den Umgang mit Geschwistern, Mutter und evtl. Mitkatzen. Probleme, wie z.B. Unsauberkeit sind hier oft vorprogrammiert.

 

Top
Cattery vom Wotanswald  | post@vom-wotanswald.de
webstats.motigo.com/